• Home > 
  • Datenschutz

Datenschutz

Datenschutzhinweise

Wir freuen uns, dass Sie unsere Webseiten besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Unternehmen und den entsprechenden Dienstleistungen.
Nachfolgend möchten wir Sie ausführlich darüber informieren, welche Daten bei Ihrem Besuch unseres Internetauftritts sowie bei Nutzung unserer dortigen Angebote erhoben und wie diese von uns im Folgenden verarbeitet oder genutzt werden, ebenso, welche begleitenden Schutzmaßnahmen wir auch in technischer und organisatorischer Hinsicht getroffen haben.

§1 Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzgesetzes der Evangelischen Kirche in Deutschland (DSG-EKD) und zugleich Diensteanbieter im Sinne des Telemediengesetzes (TMG) ist die Gemeinnützige Gesellschaft für Gemeindepsychiatrie Reutlingen mbH, vergleichen Sie dazu unser Impressum.
Die allgemeine Bereitstellung und Wartung unserer Websites und E-Mail-Systeme erfolgt mit Unterstützung von IT-Dienstleistern, die in unserem Auftrag tätig sind und somit auch gegebenenfalls Ihre Daten im erforderlichen Umfang einsehen (empfangen) können. Mit den eingesetzten Dienstleistern wurden und werden die entsprechenden datenschutzrechtlichen Vereinbarungen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten geschlossen.

§ 2 Datenschutzbeauftragter

Verantwortlich für die Einhaltung und Kontrolle des Datenschutzes ist der externe Datenschutzbeauftragte der Bruderhaus Diakonie.
Dieser steht Ihnen gerne für weitere Auskünfte zum Thema Datenschutz unter der folgenden Anschrift zur Verfügung:
Thomas Althammer
c/o Althammer & Kill GmbH & Co. KG
Roscherstraße 7
30161 Hannover
Telefon +49(0)511 330603-90
Telefax +49(0)511 330603-48
E-Mail: kontakt-dsb@althammer-kill.de
https://www.althammer-kill.de

§ 3 Betroffenenrechte

Sie haben folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden Datenverarbeitung:
 Recht auf Auskunft zu Ihren gespeicherten Daten (§ 19 DSG-EKD),
 Recht auf Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten (§§ 20, 21 DSG-EKD),
 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten (§ 22 DSG-EKD),
 Recht auf Datenübertragbarkeit (§ 24 DSG-EKD),
 Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten (§ 25 DSG-EKD).
Von Ihren Rechten können Sie jederzeit Gebrauch machen. Wir erläutern Ihnen auch gern in Ruhe die Details sowie mögliche Einschränkungen der einzelnen Rechte, kommen Sie diesbezüglich einfach uns zu.
Eine Auskunft zu Ihren von uns gespeicherten Daten erhalten Sie zum Teil bereits mit dieser Datenschutzerklärung (Informationspflichten gem. §§ 17, 18 DSG-EKD). Das schließt selbstverständlich nicht aus, dass Sie eine Auskunft jederzeit einholen können, weil wir möglichweise in Zukunft auch (neue) Daten von Ihnen für weitere Zwecke, die in dieser Datenschutzerklärung nicht aufgeführt sind, verarbeiten könnten.
Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. Die für uns unmittelbar zuständige Aufsichtsbehörde ist:
Kirchliche Datenschutzbeauftragte in Baden-Württemberg (Evangelische Kirche):
Der Beauftragte für den Datenschutz der EKD
Außenstelle Ulm
Dr. Axel Gutenkunst
Hafenbad 22
89073 Ulm

Telefon: + 49 731 / 14 05 93- 11
Telefax: + 49 731 / 14 05 93- 20
Mobil: +49 176 / 52 87 61 83
E-Mail: sued@datenschutz-ekd.de

Unser Datenschutzbeauftragter Herr Thomas Althammer steht Ihnen ebenfalls jederzeit zur Verfügung, die Kontaktdaten finden Sie unter § 2 oben.

§ 4 Grundsätzliches - Erhebung und Verwendung Ihrer Daten

Umfang und Art der Erhebung und Verwendung Ihrer Daten unterscheidet sich danach, ob Sie unseren Internetauftritt nur zum Abruf von Informationen besuchen oder von uns eventuell angebotene Leistungen in Anspruch nehmen.
Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf weitere (IT-)Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen möchten, werden wir Sie untenstehend im Detail über die jeweiligen Vorgänge (alle Datenverarbeitungen) informieren. Dabei nennen wir auch die festgelegten Kriterien der Speicherdauer und die zutreffende Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung.

§ 5 Informatorische Nutzung der Website

(1) Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also, wenn Sie sich nicht registrieren z.B. im Rahmen der Bewerbung oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu:
• IP-Adresse
• Datum und Uhrzeit der Anfrage
• Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
• Inhalt der Aufforderung (konkrete Seite)
• die vorher besuchte Website (sofern vom Benutzer übermittelt!)
• jeweils übertragene Datenmenge und der Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.)
• Webseite, von der die Anforderung kommt
• Browsertyp/Version/Sprache
• Betriebssystem und dessen Oberfläche
• Sprache und Version Ihres Browsers Speicherdauer
(2) Speicherdauer dieser Daten

Die IP-Adressen werden anonymisiert gespeichert. Hierzu werden die letzten drei Ziffern entfernt, d. h. aus 127.0.0.1 wird 127.0.0.*. IPv6-Adressen werden ebenfalls anonymisiert. Die anonymisierten IP-Adressen werden für 60 Tage aufbewahrt. Angaben zum verwendeten Verzeichnisschutzbenutzer werden nach einem Tag anonymisiert.
Error-Logs, welche fehlerhafte Seitenaufrufe protokollieren, werden nach sieben Tagen gelöscht. Diese beinhalten neben den Fehlermeldungen die zugreifende IP-Adresse und je nach Fehler die aufgerufene Webseite.
Zugriffe über FTP werden mit anonymisierter Angabe zu Benutzername und IP-Adresse protokolliert und für 60 Tage aufbewahrt.
Die Mail-Logs für den Versand von E-Mails aus der Webumgebung heraus werden nach einem Tag anonymisiert und anschließend für 60 Tage vorgehalten. Bei der Anonymisierung werden alle Daten zum Absender / Empfänger etc. entfernt. Es bleiben lediglich die Daten zum Versandzeitpunkt sowie die Information, wie die E-Mail verarbeitet wurde, erhalten (Queue-ID oder nicht gesendet).
Mail-Logs für den Versand über die Mailserver unseres Webhost werden nach vier Wochen gelöscht. Die längere Vorhaltezeit ist für die Sicherstellung der Funktionalität der Mail-Services und Spambekämpfung notwendig.
(3) Die oben genannten Daten sind technisch erforderlich, um Ihnen unsere Websites anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Rechtsgrundlage dafür ist § 6 Nr. 8 DSG-EKD.
(4) Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die das Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.
(5) Einsatz von Cookies:
Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:
– Transiente Cookies (dazu b)
Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.
(6) Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.
 

§ 6 Weitere Funktionen und Angebote unserer Website

(1) Neben der rein informatorischen Nutzung unserer Website bieten wir unterschiedliche Leistungen an, die Sie bei Interesse in Anspruch nehmen können. Dazu müssen Sie in der Regel weitere personenbezogene Daten angeben, die wir zur Erbringung der jeweiligen Leistung nutzen.
(2) Um einige Leistungen erbringen zu können bedienen wir uns externer Dienstleister. Diese wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert.

§ 7 SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

(1) Aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte benutzen wir auf unserer Internetseite eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. So können Anfragen über das Kontaktformular oder auch Bestellungen über die Seite sicher übermittelt werden. Sie erkennen eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung am Zusatz „https://“ in der Adresszeile des Internetbrowsers sowie an einem daneben abgebildeten geschlossenen Schloss-Symbol.
(2) Ist die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert, können Daten über die Internetseite an uns übermittelt werden, ohne dass sie von Dritten mitgelesen werden können.

§ 8 E-Mail-Kontakt
 

(1) Um mit uns in Kontakt zu treten, können sie die angegebenen E-Mail-Adressen nutzen. Dabei werden personenbezogene Daten, wie Name, E-Mail-Adresse oder auch Telefonnummer verarbeitet. Die hier vom Nutzer angegebenen Daten verarbeiten wir ausschließlich zur Kontaktaufnahme und zur Bearbeitung ihres damit verbundenen Anliegens.
(2) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist nach § 6 Nr. 8 DSG-EKD unser berechtigtes Interesse zur Kontaktaufnahme und Bearbeitung ihres Anliegens.
(3) Führt die Anfrage per E-Mail zu einem Vertragsabschluss, so ist die Verarbeitung der bereitgestellten Daten erforderlich zur Erfüllung eines Vertrags. Die Rechtsgrundlage hierfür ist § 6 Nr. 5 DSG-EKD
(4) Die bereitgestellten Daten werden so lange verarbeitet, bis sie zur Zweckerreichung nicht mehr erforderlich sind. Die Zweckerreichung entfällt, wenn das Anliegen des Nutzers abschließend geklärt werden konnte und die Kontaktaufnahme damit beendet ist.
(5) Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, der Datenverarbeitung zu widersprechen. In diesem Fall werden die zur Kontaktaufnahme bereitgestellten Daten gelöscht und nicht mehr weiter genutzt. Der Widerspruch ist an die unter § 1 genannten Kontaktadressen zu richten.
(6) Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Das deutsche Handelsrecht sieht dafür 6 Jahre vor, wenn es sich nicht um Rechnungen oder Gutschriften handelt. Steuerrechtliche Unterlagen werden in der Regel 10 Jahre lang von uns aufbewahrt.

§ 9 Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

(1) Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten von Bewerbern, die ihre Daten per E-Mail (bewerbung@gprt.de), ein entsprechendes Kontaktformular, ein Bewerbungsportal oder auch per Post an uns übersenden. Die bereitgestellten Daten verarbeiten wir zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Rechtsgrundlage hierfür ist kommt § 6 Nr. 8 i. V. m.  § 49 Abs. 7 DSG-EKD.
(2) Verläuft das Bewerbungsverfahren positiv und mündet im Abschluss eines Arbeitsvertrags mit dem Bewerber, werden die vom Bewerber übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeitet § 49 Abs. 1 DSG-EKD.
(3) Die Verarbeitung von besonderen Kategorien personenbezogener Daten erfolgt nur dann durch uns, sofern Sie diese an uns übermittelt haben, damit wir Ihre Bewerbung in ihrer vorliegenden Form berücksichtigen können oder eine gesetzliche Verpflichtung besteht. Diese Informationen werden keine Berücksichtigung im Bewerbungsprozess finden, soweit nicht eine gesetzliche Verpflichtung hierfür besteht. Rechtsgrundlage hierfür ist § 13 Abs. 2 DSG-EKD.
(4) Ihre Bewerbung wird direkt an die für Ihre Stelle zuständigen Ansprechpartner der gesendet. Rechtsgrundlage dafür ist unser berechtigtes Interesse an der optimalen Verteilung der Bewerbung an die richtigen Ansprechpartner, gemäß § 6 Nr. 8 DSG-EKD. Ihre Bewerbungsunterlagen werden an die Bruderhaus Diakonie und/oder Tochtergesellschaften (PP.rt) nur nach Ihrer ausdrücklichen und vorherigen Einwilligung übermittelt. Danach wird der weitere Ablauf abgestimmt. Es haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die diese für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen.
(5) Endet das Bewerbungsverfahren ohne Abschluss eines Arbeitsvertrags mit dem Bewerber, werden die vom Bewerber bereitgestellten Daten spätestens 6 Monate nach Bekanntgabe der Entscheidung gelöscht. Grund hierfür sind unsere sonstigen berechtigten Interessen z.B. für die Dokumentation der Nachweis- und Beweispflicht für mögliche Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz, § 6 Nr. 8 DSG-EKD.
(6) Möchte der Bewerber trotz Ablehnung im Bewerbungsverfahren für andere potenzielle Stellen im Unternehmen berücksichtigt wollen werden, holen wir hierfür eine entsprechende Einwilligung für die weitere Verarbeitung der Daten beim Bewerber ein. Die bereitgestellten Daten des Bewerbers werden nach Ablauf von 1 Jahren ab Erteilung der Einwilligung gelöscht, es sei denn, der Bewerber widerruft seine Einwilligung zu einem früheren Zeitpunkt. Gleiches gilt für Initiativbewerbungen.
(7) Der Widerruf ist an die unter § 1 genannten Kontaktadressen zu richten.

§ 10 Bewerbungen über das Online-Bewerbungsmanagementsystem MTO

(1) Für die Online-Bewerbung haben wir auf unserer Website das Online-Bewerbungsmanagementsystem von MTO bereitgestellt, über das Sie sich bequem auf eine für Sie passende Stelle bewerben können. Hierfür notwendige Pflichtangaben sind gesondert markiert, weitere Angaben sind freiwillig.
(2) Sie haben die Möglichkeit innerhalb von 48 h die Bewerbung- bzw. die Bewerbungsunterlagen zu vervollständigen, um sich auf ausgeschriebene Stellen oder initiativ zu bewerben. Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail über eine vollständige Bewerbung. Wenn Sie die Bewerbung vollständig abgeschlossen haben können Sie bis zum Ablauf der Frist weiterhin Änderungen vornehmen. Sollten Sie Ihre Bewerbung nicht vervollständigen, können wir Sie im weiteren Bewerbungsprozess nicht berücksichtigen.
(3) Sie können das Ausfüllen der Bewerbungsunterlagen jederzeit unterbrechen und später fortführen bzw. korrigieren. Dafür erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einem persönlichen Link zu Ihrer Bewerbung. Nennen Sie uns daher zunächst Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse, damit wir Ihnen diesen Link zustellen können.
(4) Ihre Bewerbung wird direkt an die für Ihre Stelle zuständigen Ansprechpartner der gesendet. Rechtsgrundlage dafür ist unser berechtigtes Interesse an der optimalen Verteilung der Bewerbung an die richtigen Ansprechpartner, gemäß § 6 Nr. 8 DSG-EKD. Ihre Bewerbungsunterlagen werden an die Bruderhaus Diakonie und/oder Tochtergesellschaften dieser nur nach Ihrer ausdrücklichen und vorherigen Einwilligung übermittelt. Danach wird der weitere Ablauf abgestimmt. Es haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die diese für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen.
(5) Endet das Bewerbungsverfahren ohne Abschluss eines Arbeitsvertrags mit dem Bewerber, werden die vom Bewerber bereitgestellten Daten spätestens 6 Monate nach Bekanntgabe der Entscheidung gelöscht. Grund hierfür sind unsere sonstigen berechtigten Interessen z.B. für die Dokumentation der Nachweis- und Beweispflicht für mögliche Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz, § 6 Nr. 8 DSG-EKD.
(6) Möchte der Bewerber trotz Ablehnung im Bewerbungsverfahren für andere potenzielle Stellen im Unternehmen berücksichtigt wollen werden, holen wir hierfür eine entsprechende Einwilligung für die weitere Verarbeitung der Daten beim Bewerber ein. Die bereitgestellten Daten des Bewerbers werden nach Ablauf von 1 Jahren ab Erteilung der Einwilligung gelöscht, es sei denn, der Bewerber widerruft seine Einwilligung zu einem früheren Zeitpunkt. Gleiches gilt für Initiativbewerbungen.
(7) Der Widerruf ist an die unter § 1 genannten Kontaktadressen zu richten.

§ 11 Direktwerbung – Spendenmailings (Fundraising)

(1) Die Spendenverwaltung wird im Rahmen des Dienstleistungsauftrags von der Bruderhaus Diakonie unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Regelungen durchgeführt. Aus diesem Grund nutzt die Bruderhaus Diakonie Ihre Adressdaten auf Grundlage des § 6 Nr. 4 i. V. m.  6 Nr. 8 DSG-EKD, für die Zusendung von Informationen.
(2) Um Spenden für Projekte zu sammeln, wendet sich die Bruderhaus Diakonie für die GP.rt u.a. direkt an potenziell ausgewählte Spender per Post.
(3) Für die Verwaltung unserer Stammspender setzen wir die Fundraisingsoftware der Enterbrain Software GmbH ein. Die Enterbrain Software GmbH mit Sitz in Hainburg wurde nach der erforderlichen Fachkunde ausgesucht und zudem vertraglich gemäß § 30 DSG-EKD verpflichtet.


Widerspruchsmöglichkeit in diesem Zusammenhang:

(1) Sofern wir Sie nicht mehr oder weniger häufig kontaktieren sollen, richten Sie Ihren Widerspruch bitte an Bruderhaus Diakonie, Silke Fehrenbach, Referentin Spenden und Helfen, Telefon 07121 278 223, spenden@bruderhausdiakonie.de.
(2) Sofern Sie dem Spendermailing widersprochen haben, setzten wir einen Sperrvermerk, sodass Sie keine regelmäßigen Informationen und Spendenanfragen mehr von uns erhalten.
Mehr über den Datenschutz in der Bruderhaus Diakonie finden Sie unter www.spenden.bruderhausdiakonie.de/ihre-daten-sind-sicher/
(3) Im Falle eines Widerspruchs werden die Daten gelöscht. Ist aufgrund gesetzlicher Vorgaben eine Aufbewahrungspflicht notwendig, werden die Daten zunächst gesperrt und nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist gelöscht.

§ 12 Widerspruchsrecht nach § 25 DSG-EKD

(1) Sie haben auch das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten gemäß § 6 Nr. 1, 3, 4 oder 8 DSG-EKD Widerspruch einzulegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, was von uns jeweils bei der Erläuterung der einzelnen Datenverarbeitungen und Funktionen auf unseren Websites weiter oben in dieser Datenschutzerklärung angesprochen wird.
(2) Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollen. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen beziehungsweise anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

§ 13 Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Vorstehenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Ihre persönlichen Daten geben wir nur an Dritte weiter, wenn Sie nach § 6 Nr. 2 DSG-EKD Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben, die Weitergabe nach § 6 Nr. 1, 4, 8 zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben, für den Fall, dass für die Weitergabe nach § 6 Nr. 1 DSG-EKD eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie dies gesetzlich zulässig und nach § 6 Nr. 5 DSG-EKD für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist. Soweit Dritte von uns mit einer Auftragsverarbeitung personenbezogener Daten beauftragt werden, erfolgt dies gemäß § 30 DSG-EKD.


Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung den aktuellen tatsächlichen und rechtlichen Erfordernissen anzupassen. Sie können die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung jederzeit auf unserer Website abrufen und ausdrucken.