Freiwilliges Soziales Engagement

Die GP.rt freut sich über die Mitarbeit von freiwillig engagierten Menschen mit besonderem Interesse an der Sozialpsychiatrie. Freiwillige Helfer können den durch uns betreuten Klient*innen etwas geben, was Profis nicht leisten können. Sie sollen daher auch keine Tätigkeiten übernehmen, die im Rahmen der Betreuung erbracht werden müssen, sondern Teil einer besonderen Form der Begegnung jenseits professioneller Bezüge sein. Für die Betreuten stellt es eine Bereicherung ihres Alltags dar, denn sie gewinnen durch die Begegnung mit freiwillig Engagierten neue Kontakte, Themen und Erfahrungen. Umgekehrt berichten viele Ehrenamtliche, dass die Arbeit für sie ein persönlicher Gewinn ist und sie von den Betreuten lernen. Das gegenseitige Geben und Nehmen ist ein wichtiger Aspekt im Ehrenamt.

Unsere Mitarbeitenden unterstützen Sie bei Ihrer Arbeit. Während Ihres ehrenamtlichen Engagements sind Sie unfall- und haftpflichtversichert.

Sie können selbst entscheiden, in welchen Bereichen Sie tätig werden möchten und wie intensiv Ihr Einsatz sein soll. Haben Sie ein Hobby oder sind beispielsweise handwerklich talentiert und möchten dies weitergeben? Haben Sie Erfahrungen, die Sie mit anderen teilen möchten? Haben Sie Freude an bestimmten Aktivitäten, die in der Gruppe besonderen Spaß machen? Dann freuen wir und unsere Klient*innen uns auf Ihre Erfahrungen. Auch wenn Sie noch keine konkrete Vorstellung haben, können Sie auf uns zu kommen und Anregungen erhalten.

 

Fragen rund um das Ehrenamt?

Christa Leitner       
Beauftragte Freiwilliges Soziales Engagement
Oberlinstraße 32
07121 278377
Christa.Leitner@gprt.de